Der Medienfonds von real21 fördert weitere acht Projekte

Donnerstag, 8. Juni, 2017 | Mitteilungen

Bereits zum vierten Mal fördert der Medienfonds von real21 journalistische Projekte zu Themen der globalen Entwicklung. Eingegangen waren 15 Projekte, unterstützt werden acht mit Beiträgen von bis zu 5‘000 Franken. Das Themenspektrum ist inhaltlich und geographisch erneut breit: Von «Sexualität als Spiegel der Emanzipation» in Ruanda, über «Sikkim: Ein indischer Bundesstaat stellt auf Bio um» bis zu «Afrikas Universitäten im Dienst von Konzernen» am Beispiel von Mosambik, um nur drei Beispiele zu nennen.

Die nächste Ausschreibung findet vom 18. September bis am 12. November 2017 statt. Die bisher durch den Medienfonds von real21 geförderten und bereits realisierten Beiträge finden sich auf www.real21.ch.

Am 18. Oktober 2017 verleiht real21 zum zweiten Mal einen Hauptpreis (10‘000 Franken) und einen Förderpreis (5‘000 Franken). Prämiert werden hervorragende journalistische Beiträge zu Themen der globalen Entwicklung. Die Beiträge müssen zwischen 1. Juli 2016 und 31. Juli 2017 in einem Deutschschweizer Medium publiziert worden sein. In Frage kommen alle journalistische Formen (Text, Foto, Video, Radio, Online/Multimedia). Einsendeschluss ist der 20. August 2017.

Die feierliche Preisverleihung am 18. Oktober 2017 findet im Luzerner Rathaus statt.

Teilen Sie uns auf...
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone