Über uns

Der Verein «real21 – die Welt verstehen» besteht seit Mai 2015. Er wird gemeinsam vom MAZ – Die Schweizer Journalistenschule und Alliance Sud, der Arbeitsgemeinschaft der Schweizer Hilfswerke, getragen. Er unterstützt und fördert mit dem Medienfonds die Berichterstattung in Deutschschweizer Medien über Themen der globalen Entwicklung. Mit einem Haupt- und einem Förderpreis werden jährlich qualitativ hochstehende Medienbeiträge prämiert.

Die Idee

Die Medienberichterstattung über Entwicklungen in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Osteuropa leidet besonders unter Kostendruck. Länder des Südens und Ostens finden meist nur Beachtung, wenn es sich um Katastrophen, Konflikte und Kriege handelt. Der Verein «real21 – die Welt verstehen» unterstützt und fördert deshalb mit einem Medienfonds und einem Medienpreis Journalistinnen und Journalisten finanziell, die vor Ort Realitäten hinter den Schlagzeilen erkunden und in Deutschschweizer Medien über Themen der globalen Entwicklung berichten.

Finanziert werden der Medienfonds und der Medienpreis durch Beiträge der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA. Die Entscheide für die finanziellen Beiträge und die Medienpreise fällen unabhängige Fachjurys, die vom Verein «real21 – die Welt verstehen» bestellt werden.

Teilen Sie uns auf...
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone