Organisation

«real21 – die Welt verstehen» ist ein Verein, den das MAZ, die Schweizer Journalistenschule, und Alliance Sud, die Arbeitsgemeinschaft für Schweizer Hilfswerke, im Mai 2015 gemeinsam gegründet haben. Präsident ist der Direktor des MAZ, Diego Yanez. Dem Vorstand gehören ausserdem Daniel Hitzig (Alliance Sud) und der freie Publizist Markus Mugglin an. Finanziert wird der Verein durch Beiträge der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA. Der Verein bestellt für den Medienfonds und den Medienpreis Fachjurys, die über die Förderbeiträge und die jährlich zu vergebenden Preise entscheiden.

MAZ – Die Schweizer Journalistenschule

Das MAZ ist das führende Kompetenzzentrum für Journalismus in der Schweiz – in der Medienbranche verankert und vernetzt mit in- und ausländischen Hochschulen.

Alliance Sud – Politik für eine gerechte Welt

Alliance Sud ist die gemeinsame entwicklungspolitische Organisation der sechs Schweizer Hilfswerke Swissaid, Fastenopfer, Brot für alle, Helvetas, Caritas und HEKS. Sie setzt sich für gerechte Beziehungen zwischen Industriestaaten und armen Ländern ein.

Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA

Die DEZA ist die Agentur für internationale Zusammenarbeit im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Sie ist zuständig für die Entwicklungs- und Ostzusammenarbeit sowie die humanitäre Hilfe des Bundes.

Stagiaires im Ausland

Das MAZ – Die Schweizer Journalistenschule und die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA bieten Journalistinnen und Fotografen die einmalige Chance, mit einem Stage im Ausland Redaktionen in Ländern des Südens kennen zu lernen.